Allgemeine Geschäftsbedingungen für Partnerunternehmen („AGB-B2B“) v2.3

 

 

 

        1. Der Begriff „Nutzer“ beschreibt jene Personen (insb. Verbraucher), die das Eversports Mobile-App heruntergeladen haben, die sich bei Eversports über die Eversports-Plattform registriert haben sowie bloße Besucher der von Eversports betriebenen Websites (insb. www.eversports.com, www.eversports.at, www.eversports.de).
        2. Der Begriff „Admin-Bereich“ beschreibt die von Eversports dem Betreiber zur Verfügung gestellte internetbasierte Softwarelösung zur Verwaltung seines Sport- und Freizeitangebots.
        3. Der Begriff „Eversports-System“ umfasst die Eversports-Plattform sowie sonstige Verwaltungs- und Buchungsdienste von Eversports (online und offline).
        4. Der Begriff „Betreiber“ beschreibt jene natürliche oder juristische Person, die mit Eversports einen Vertrag zur Inanspruchnahme des Eversports-System als Anbieter von Sport- und Freizeitangeboten abgeschlossen hat („Partnervertrag„). Manche Anbieter von Sport- und Freizeitangeboten nutzen das Eversports-System für bestimmte Sport- und Freizeitangebote (im Wesentlichen für Tagestickets im Fitnessstudio-Bereich) nur als Marktplatz ohne sonstige Software-Lösung („Marktplatzangebot„).
    1. Anwendungsbereich, Ausschluss fremder AGB, Vorrang, Änderung der AGB, Schriftform

 

 

    1. Erklärungsbote, Verfügbarkeit, Haftung

 

 

        1. Verweigerung der nachweislich ordnungsgemäß gebuchten Leistung gegenüber dem Nutzer, sofern dies öfter als ein Mal im letzten Quartal der Fall war;
        2. Verrechnung des gebuchten Sport- und Freizeitangebots an den Nutzer trotz fristgerechter Stornierung, sofern dies öfter als ein Mal im letzten Quartal der Fall war;
        3. Verzug bei der Bezahlung fälliger Entgelte, einschließlich ungerechtfertigter Rechnungsabzüge trotz Setzung einer angemessenen Nachfrist.

 

 

 

  1. Oktober 2018