fbpx

Wild Naya & Sunchild Online Studio über die Chancen von Online Yoga

Lesedauer: 7 Minuten
Wild Naya & Sunchild Online-Studio

Räumliche Trennung kann auch ein Samen sein, neue Wege zueinander zu finden: Das zeigt Bernadette Schwarz mit ihrem Wild Naya & Sunchild Online-Studio. Denn dieses hat die Yogalehrerin aus der Steiermark erst im März diesen Jahres gegründet, als Österreich noch tief im Corona-Winter steckte. Was Bernadette dabei besonders am Herzen liegt: Sich für die Vitalität der Frau einzusetzen. In diesem Sinne verfolgt das Wild Naya & Sunchild Online-Studio ein ganzheitliches Konzept: Es ist ein Ort, an dem Frauen zu sich selbst nach Hause kommen, sich voll und ganz mit ihrer weiblichen Natur verbinden können – und das besonders als Teil einer starken Gemeinschaft erfahren können. 

Wir haben Bernadette zum Online-Interview getroffen, in welchem sie von ihrem einzigartigen Konzept erzählt, warum die Digitalisierung der Yoga-Branche für sie ganz neue Chancen geschaffen hat und wie sie gerade in der Zeit von räumlicher Trennung ganz stark auf Gemeinschaft setzt. 

Liebe Bernadette, ein Studio während des Lockdowns zu gründen ist ein mutiger Schritt. Wie ist es zum Wild Naya & Sunchild Online-Studio gekommen?

Bernadette: Ich habe mich ganz bewusst dazu entschieden ein Online-Studio zu gründen, denn der Online-Raum hat einfach wahnsinnig viele neue Möglichkeiten geschaffen, sich mit Menschen zu verbinden und Yoga in neuen Formaten zu unterrichten. Die ursprüngliche Idee hinter dem Wild Naya & Sunchild Online-Studio entstand im Laufe der Pandemie letzten Jahres. Ich liebe Abenteuer und von meinen Reisen als Yogalehrerin habe ich viele liebevolle Freundinnen rund um die Welt gewonnen – Musikerinnen, Yogalehrerinnen etc. – denen Themen rund um Self-Love und Self-Care genauso am Herzen liegen und ganz bewusst leben. Ich dachte mir: Hätte es nicht wahnsinnig Power, sich zusammenzuschließen und über einer Plattform Stunden gemeinsam anzubieten?

Wie hast du die Idee einer Community von Yogalehrerinnen umgesetzt?

Bernadette: Ein großer Vorteil war, dass die anderen Yogalehrerinnen bereits alle online unterrichten – so beschlossen wir, uns jeweils zwei Stunden unseres Programms gegenseitig zur Verfügung zu stellen. Um uns untereinander zu vernetzen, suchte ich dann nach einer Plattform, die das ermöglicht. Dabei hat sich der Eversports Manager als die perfekte Lösung herauskristallisiert: Ich kann die Links zu den Zoom-Klassen einer jeden Lehrerin einfach im Tool einbetten, auf diese Weise können wir einen vollen, bunten und abwechslungsreichen Stundenplan gestalten.

Insgesamt habe ich ein Team von 8 Lehrerinnen um mich herum und kooperiere mit den Studios Beyondmorrow sowie Yoga&More. Auf diese Weise haben die Schülerinnen täglich die Wahl zwischen 4-5 Live-Einheiten und können auf ein umfangreiches Angebot in der Videothek zurückgreifen. Bei der Vernetzung untereinander geht es dabei weniger um den finanziellen Nutzen, sondern vielmehr darum, sich gegenseitig zu unterstützen. “Gemeinsam statt einsam” ist wirklich zu unserem Motto geworden. 

>> Hier findest du das Kursprogramm des Wild Naya & Sunchild Online-Studios

Welche Erfahrungen hast du dabei mit Eversports gemacht?

Bernadette: Natürlich war es zunächst etwas ganz Neues für mich, eine Online-Plattform aufzubauen und meine Stunden digital anzubieten –  mit jeder Überforderung dabei konnte ich mich immer an den Support wenden, die sich viel Zeit für meine Anliegen nahmen. Das Team ist kompetent, offen und immer für einen da, wenn Fragen aufkommen. Man bekommt wirklich mehr zurück als man bezahlt!

Bernadette, Wild Naya & Sunshine Online Studio

Die Umstellung auf Online Yoga war natürlich zunächst einmal eine Herausforderung für mich - doch Eversports hat mich dabei begleitet und war immer für mich da, wenn Fragen aufkamen. Das Team ist kompetent, offen und nimmt sich sehr viel Zeit für meine Anliegen. Man bekommt wirklich mehr zurück als man bezahlt!

Bernadette, Wild Naya & Sunchild Online Studio

Wen sprichst du mit deinem Yoga-Programm an?

Bernadette: Ich richte mich mit meinem Programm speziell an Frauen. Es geht ganz stark darum, in seinen eigenen Rhythmus und Zyklus zu finden und sich seiner wahren Natur wieder und weiter bewusst zu werden. So viele Frauen machen die Erfahrung, dass sie zum Frauenarzt gehen und das Ergebnis bekommen, dass bestimmte Werte nicht stimmen. Doch wir werden damit oftmals alleine gelassen und wissen nicht richtig, wie wir unseren eigenen Körper selbst unterstützen können, sich zu heilen oder wieder in Balance zu kommen. Deshalb steht bei mir beim Yoga nicht nur der Körper im Vordergrund, sondern ganz besonders auch die „Weiblichkeit“, die Selbstliebe: Mir ist es ein Herzensanliegen, das Yoga sowie das Leben ganzheitlich betrachtet wird.

Bernadette Wild Naya & Sunchild Online-Studio

Wie spiegelt sich dein Ansatz von “Yoga beyond the Asanas” in deinem Programm wider?

Bernadette: Wir behandeln Themen, die eine jede Frau beschäftigen, denn oftmals werden gerade diese in unserer Gesellschaft tabuisiert und Frauen fühlen sich mit ihren “Problemen” alleine. In meinem Online-Studio schaffe ich daher einen Raum, in welchem sich Frauen mit Themen wie Zykluswissen und Sexualität, Menstruation, die Aktivierung der Selbstheilungskräfte und Pflanzenweisheiten tiefer auseinandersetzen und Gehör für persönliche Anliegen finden können. Dies findet viel in Form von Schreib-Meditationen, indigenen Ritualen sowie Frauenkreisen statt, die einen sicheren Ort bieten. Darüber hinaus gibt es natürlich auch die verschiedensten Yoga-Kurse, von Yoga für Surferinnen oder Naturliebhaberinnen bis hin zu Soundhealing und Special Events, wie das “Moonwaves”, das Yoga und Tanz verbindet. 

Stundenplan Wild Naya & Sunshild Online-Studio

Wie hast du es geschafft, in solch kurzer Zeit so eine großartige Community zu erschaffen?

Bernadette: Gerade weil es bei uns um sehr sensible Themen wie Krankheiten geht, ist es entscheidend, dass die Frauen sich sicher fühlen. Dabei spielen insbesondere die Frauenkreise eine große Rolle, die Raum für Austausch und Verbindung untereinander geben. Als Ergänzung werden Teilnehmerinnen auch Teil einer Whatsapp Gruppe, die Raum für Austausch gibt und Impulse setzt. Das “Angebot” geht also weit über den Mattenrand hinaus. Sich einander Freundinnen und Wegbegleiterinnen zu sein, darum geht es im Wild Naya & Sunchild Online-Studio. Mein Fokus liegt daher weniger auf der Masse an Teilnehmern, ich möchte vielmehr Raum für jede Einzelne meiner Schülerinnen geben können. 

Zusätzlich pflege ich den Kontakt mit meiner Community mit meinem regelmäßigen Newsletter und biete eine Bandbreite an Mitgliedschaften und Aktionen an: So können beispielsweise neue Schülerinnen mein Programm bei einem 8-tägigen Free-Trial kennenlernen oder eine Membership zusammen mit einer Freundin teilen. 

>> Hier findest du 5 effektive Strategien, um mit Aktionen deine Buchungen zu steigern!

Wie geht es deinen Teilnehmerinnen zu Hause beim Online Yoga?

Bernadette: Meine Teilnehmerinnen wissen besonders die Flexibilität sehr zu schätzen. So können zum Beispiel Mütter an meinem Unterricht teilnehmen, auch wenn sie gerade ihre Kinder zuhause betreuen. Außerdem können die Frauen zuhause ihre eigene Atmosphäre ganz nach ihren persönlichen Bedürfnissen kreieren, was so im Studio nicht geht. Sie stehen nicht in Konkurrenz mit den Anderen, pushen sich nur so weit wie es geht und sind sich ihren Grenzen bewusst, ohne sich dabei klein zu machen. Das Loslassen fällt leichter. Trotzdem merke ich sehr stark, dass sich die Menschen nach Begegnung sehnen. Deshalb werden die ersten Frauenkreise bald in Echt stattfinden. Gerade für den Sommer sind in erster Linie Workshops und Retreats geplant, denn die Menschen wollen frei sein und ihre Freizeit intuitiv gestalten.

Videothek des Wild Naya & Sunchild Online-Studios

Wie findest du gerade jetzt neue Wege, dein Online-Studio zu erweitern?

Bernadette: Zum einen erweitere ich gerade die Themengebiete, um die sich mein Studio dreht. Ich schließe mich daher gerade mit einer Freundin zusammen, die sich auf Yoga für Diabetiker sowie Detoxing spezialisiert hat. Zweimal die Woche, dienstags und donnerstags, haben wir einen Special Guest aus Amerika zugeschalten: Krista Holland unterrichtet SURYA SOMA YOGA. Sie hat auch die SACRED FRAME DRUMMING ACADEMY gegründet und bietet regelmäßig Rahmentrommel Ausbildungen und Online Kurse an.

Zum anderen ist mir der Stellenwert der Frau am Arbeitsplatz ein großes Anliegen. Gesundheitsprävention in Zusammenhang mit Unternehmen ist daher ein weiteres Thema, mit dem ich mich aktuell intensiv beschäftige: Ich habe vor kurzem Videos für einen Arbeitgeber produziert und habe nun die Möglichkeit, ab Juli eine Gruppe von Unternehmen live zu unterrichten sowie Betriebsausflüge zu gestalten. Das Wild Naya & Sunchild Online-Studio soll daher in Zukunft noch mehr ein Ort für die Frau am Arbeitsplatz werden.

Wie findet du aktuell Stabilität und Sicherheit?  

Bernadette: Die Online-Welt gibt mir große Stabilität und gerade Tools wie Eversports eröffnen ganz neue Türen, sich untereinander zu vernetzen. Der Online-Raum gib mir nun die Möglichkeit, eine digitale Nomadin und ganz ortsunabhängig zu sein, denn ich liebe das Reisen. Außerdem gibt mir die Diversifikation meines Programms Sicherheit. Denn durch die Zusammenarbeit und den Aufbau langfristiger Kooperationen mit Unternehmen, bilde ich mir ein zweites Standbein. Dadurch kann ich mich finanziell von der Abhängigkeit meiner Yoga Schülerinnen lösen, was immer ein Konflikt für mich als Yogalehrerin war. Ich glaube das Wichtigste in der aktuellen Zeit ist, umsichtig zu sein und sich neue Chancen zu schaffen. 

Wild Naya & Sunchild Online-Studio

Was sind deine Ziele für die Zukunft?

Bernadette: Mein Traum ist es, ein Patent für meinen eigenen Yoga-Stil zu kreieren und eine Ausbildung anzubieten, die Yoga in der Ganzheit der Frau lehrt. Diese wird ein Jahr dauern und Themen rund um Zyklus, Kräuterwissen, Praxis tiefer Self-Care sowie schamanische Rituale beinhalten, durch welche alle Teilnehmerinnen zu einer starken Gemeinschaft von Frauen zusammen wachsen können. Mit dem Abschluss erhalten die Schülerinnen zwei Zertifikate, zur Yogalehrerin sowie zur Kräuterfrau. Geplant ist es, damit im Herbst 2022 zu starten – die Vorbereitung sind daher schon am Laufen. 

Vielen Dank an Bernadette für dieses inspirierende Interview!

Lerne jetzt die Software für dein Yoga Studio kennen:

Jetzt entdecken

Artikel teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on google
Share on whatsapp

Ähnliche Artikel

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on google
Share on whatsapp
Eversports Manager Logo