ava hot yoga studio vienna

Yoga Studio Organisation: was brauchst du als Besitzer?

August 14, 2019

Wenn man ein Yoga Studio führt und täglich organisiert, muss man schon ein richtiges Organisationstalent mitbringen. Du bist ein Vorbild, ein immer-bleibender Schüler, eine Empfangsdame, ein Jurist & Bänker, ein Sparfuchs, ein Handwerker & Innenarchitekt und ein Grafiker bzw. Mediengestalter in einem. Hier müssen tagtäglich viele Aufgaben gemeistert werden. Hier nicht den Überblick über alles zu verlieren, ist gar nicht so einfach. In diesem Beitrag erfährst du, was du als Studio Besitzer oder Besitzerin mitbringen musst, um dein Yoga Studio erfolgreich führen zu können. 

 

Koordinationstalent für die Organisation

Die Voraussetzung bei der Yoga Studio Organisation ist das Mitbringen eines richtigen Koordinationstalentes. Auch dies ist Voraussetzung, um erfolgreich zu sein. Fällt ein Yogalehrer aus, muss direkt umdisponiert werden. Die Kurse müssen am besten auf einen Blick überschaubar sein, um schnell und effizient etwas tauschen zu können. Für dich und auch deine Kollegen wäre es am besten, wenn die Kurse und Workshops immer online einsehbar wären. So kann man schnell von zuhause von der Couch nachsehen und agieren.

 

Betreuung des Check-In Bereiches

Als Yoga Studio Besitzer bist du eine „Empfangsdame” für deine Kundschaft. Immer höflich, nett und hilfsbereit. Auch hier sollte man als Yoga Studio Besitzer alles im Blick haben. Die einzelnen Yogis müssen die Möglichkeit haben, sich schnell und problemlos einzuchecken. Dieser Bereich sollte so automatisch wie möglich ablaufen, damit die Yogis und auch du, als Yoga Studio Besitzer, Zeit für die wirklich wichtigen Dinge habt – nämlich Yoga. Am besten natürlich in einer digitalen Check-In-Version.  

Pro Tipp: Organisiere den Check-In-Bereich mit Check-In-Karten, um so auch alle Daten der Yogis zu speichern, zu welcher Uhrzeit und an wie vielen Tagen in der Woche sie das Yoga Studio betreten.

 

Instandhaltung und Einrichtung des Studios

Der Yoga Studio Besitzer muss natürlich auch ein wenig handwerkliches Geschick mitbringen – gerade wenn es um die Instandhaltung des Yoga Studios geht. Um Kosten zu sparen, können handwerkliche Arbeiten selbst getätigt werden. Auch einen gewissen ästhetischen Blick für die Inneneinrichtung des Yoga Studios zu haben, ist von großem Vorteil. Schön ist auch das Einrichten einer gemütlichen Teeküche für die Mitarbeiter, um sich zwischendurch eine kleine Auszeit zu gönnen. Ebenso ist es wichtig, darauf zu achten, dass die Räume bzw. die Geräte und Utensilien immer sauber sind. Der Yogi sollte sich in den Yogaräumen rundum wohl fühlen, um die beste Entspannung während der Yogastunde zu erfahren. Auch ein kleiner Shop, wo man Yogamatten und Yogamode kaufen kann, ist immer ein Mehrwert für den Yogi. Handwerkliches und innenarchitektonisches Geschick sind hier also von großem Vorteil.

 

Aneignung von rechtlichem & finanziellem Know-How

Der Yoga Studio Inhaber muss sich auch mit der Aneignung von rechtlichem und finanziellem Know-How auseinandersetzen. Jurist und Bänker in einem! Die neue Datenschutzgrundverordnung, kurz DSGVO, die am 25. Mai 2018 in Kraft getreten ist, ist das beste Beispiel, das zeigt, dass man immer auf dem neuesten Stand sein muss. Wenn ein Yoga Studio nicht nach den neuesten rechtlichen Bestimmung geführt wird, kann es schnell zu Abmahnungen kommen, die keiner gerne in Kauf nimmt. Hier muss man sich immer informieren, was gerade wieder neu auf den Markt gekommen ist. Man sollte bei seinen Steuererklärungen und anderen finanziellen Abwicklungen immer den Durchblick haben, um keine bösen Überraschungen zu erleben.

Koordination der Zahlungseingänge & -ausgänge

Auch im Bereich der Finanzen muss der Yoga Studio Besitzer alle Zahlen im Blick haben. Das Jonglieren mit Zahlen als Sparfuchs sollte dir ein Leichtes in deinem eigenen Studio sein. Die Kontrolle über die Zahlungseingänge und vor allem auch Zahlungsausgänge zu behalten ist sehr wichtig. Wenn ein Kunde die Beiträge nicht bezahlt, muss dies natürlich auch im Auge behalten werden.

Pro Tipp: Die Einrichtung von Online-Buchung und Online-Bezahlung kann dir als Studiobesitzer*in deine Koordination der Ein- und Ausgänge wesentlich erleichtern! Mit der passenden Yoga Studio Software, wie zum Beispiel dem Eversports Studio Manager, kannst du Online-Buchungen und -Bezahlungen ganz einfach managen. 

 

Eversports-Patrick-Broome-Profile-pic

Patrick Broome von Patrick Broome Yoga Studios München über den Eversports Studio Manager:

„Das Programm ist wirklich sehr einfach strukturiert und kann viel Arbeit erleichtern bzw. sogar abnehmen, vor allem im Bereich Online Buchungen, Zahlungen und Workshopabwicklung.”

 

Marketingaktivitäten wie On- und Offline Werbung

Eine gute Vorstellung für alle Marketingaktivitäten sollte ein Yoga Studio Besitzer mitbringen. Werbung für den On- und Offline-Bereich sind für das Yoga Studio wichtig. Es müssen immer wieder neue Aktionen und Akquisen gestartet werden, wenn man neue Besucher gewinnen möchte. Sei es Kursflyer in gedruckter Form oder diverse Social Media Aktivitäten; ein gutes Gesamt-Marketing-Paket, das auf dein Studio abgestimmt ist, bringt dir neue Kundschaft. 

 

Vorbildfunktion als Yoga Studio Besitzer

Man hat eine Vorbildfunktion für die Mitarbeiter, Kollegen sowie die Yogis selber, die das Yogastudio besuchen. Voraussetzung ist es, sich ständig weiterzubilden, um immer auf dem Neuesten Stand zu sein. Gerade in der heutigen Zeit und im digitalen Bereich gibt es immer wieder Neuerungen. Hier muss man sich stets weiterbilden, um immer up-to-date zu sein. Die Konkurrenz schläft leider nicht, deswegen bilde dich ständig fort, um das beste Know-How für dich und deine Mitarbeiter zu gewinnen. Auch für die eigenen internen Schulungen ist dies sehr wichtig. Lerne immer wieder neu dazu. 

 

Wie du siehst, sollte der Yoga Studio Inhaber ein richtiges Multi-Organisationstalent sein. Mit viel Herz und Leidenschaft macht die Organisation des eigenen Yoga Studios jedoch sehr viel Spaß. Wenn man Spaß an der Sache hat, kann man kaum noch von Arbeit sprechen, oder? Wenn man hier jedoch merkt, dass man bestimmte Bereiche einfach nicht meistern kann, kann man sich natürlich auch externe Hilfe holen, bevor man ein Thema völlig vernachlässigt. 

Bist du auf der Suche nach Tipps, die dir in deinem Yoga Studio und in der Organisation weiterhelfen?

Wir haben 7 Learnings von erfolgreichen Studios für dich!

 

Dieser Blogeintrag wurde im November 2018 von Melanie Wagner verfasst und von Tina Jungwirth aktualisiert.

Gefällt dir dieser Artikel? Teile ihn mit deinen Freunden

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Tina Jungwirth

Tina Jungwirth

Hi, ich bin Tina. Wenn ich nicht gerade Content verfasse, verbringe ich gerne Zeit am Tennisplatz oder gehe in der Natur laufen. Beim Sport kann ich am besten abschalten und mich gleichzeitig voll auspowern.

Weitere Artikel

Crossfit vienna room box dungeon

6 tips on how to make your members regular customers

Wahrscheinlich weißt du bereits, dass es einfacher ist, existierende Gym Mitglieder zu halten, als neue Mitglieder zu gewinnen. Laut Industrieexperten …

Weiterlesen
asana yoga marcell guy

Marcell Laudahn über den anhaltenden Yogatrend und Marketing im Yoga

Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec …

Weiterlesen
eversportsmanager_22426933_122204131812544_3499239508228964352_n

10 Social Media Tipps um dein Studio einzigartig zu machen

Click edit button to change this text. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec …

Weiterlesen

Hol dir deine gratis Demo und lege los

Fülle das Formular aus und plane deine kostenlose Live-Demo. Unser Team zeigt dir, wie du dir mit dem Eversports Manager den Arbeitsalltag erheblich erleichterst und dein Unternehmen erfolgreicher machst.