fbpx

Fitness Marketing: Erfolgreich neue Mitglieder gewinnen mit der richtigen Werbung

Lesedauer: 5 Minuten
Fitness Studiobesitzerin verwaltet am Tablet ihre Fitness Marketing Aktivitäten

Du führst dein eigenes Fitness Studio oder bist selbständiger Fitness Trainer? Dann weißt du bestimmt auch, wie wichtig gutes Marketing für dein Fitness Angebot ist. Um neue Mitglieder zu gewinnen, aber auch um bestehende Kunden langfristig zu binden. Ohne die richtigen Fitness Marketing Aktivitäten braucht es oft sehr lange, um einen eigenen Kundenstamm aufzubauen. In diesem Artikel findest du deshalb 5 wertvolle Tipps, mit denen du dein Fitness Marketing aufs nächste Level bringst und erfolgreich neue Kunden gewinnst.

Die wichtigsten Punkte aus diesem Artikel:

1. Kenne die Zielgruppe für deine Fitness Marketing Aktivitäten

Bevor du mit deinem Fitness Marketing so richtig loslegst, lohnt es sich deine Zielgruppe und deine Mitglieder genauer kennen zu lernen. Aufrichtiges Interesse an deinen Mitglieder und deiner Zielgruppe bringt dir Folgendes:

  • Du weißt, was deine Mitglieder wollen und warum sie in dein Studio kommen.
  • Du verstehst die Motivationsgründe deiner Zielgruppe mit der sie am Training teilnehmen.
  • Du weißt, wie das Angebot für deine Zielgruppe aussehen muss, damit deine Trainings voll ausgelastet sind.
  • Du stärkst das Gemeinschaftsgefühl und den Draht zu deinen Mitgliedern.

Sobald du deine Mitglieder gut kennst und weißt, wer die Zielgruppe deines Studios ist,  kannst damit beginnen das Marketing für dein Fitness Studio auszubauen. Denn nichts ist wichtiger als die richtige Ansprache deiner Zielgruppe. So lässt sich die Werbung für dein Fitness Studio von Standard-Werbebotschaften hin zu echten Problemlösungen formulieren.

Fitness Marketing Tipp: Eigene T-Shirts für die Mitglieder steigert das Zugehörigkeitsgefühl

Tipp: Schaffe Identifikationsmerkmale für deine Mitglieder

Wie wäre es mit einem T-Shirt mit deinem Logo und Slogan? Das gibt deinen Mitgliedern das Gefühl, zum “Team” dazuzugehören, genau wie das Trikot einer Mannschaft. Ganz nebenbei hast du auch gleich ein bisschen Werbung für dein Fitness Studio.

2. Gestalte einen professionellen Webauftritt

Eine professionelle Website für dein Fitness Studio hilft dir dabei, dein Fitness Marketing aufs nächste Level zu bringen und dein Business potentiellen Neukunden zu präsentieren. Aber auch mit deiner bestehenden Community kannst du über deine Website interagieren. Deshalb sollte alles, was neue und bestehende Kunden über dein Fitness Business wissen sollten, auf deiner Website klar und verständlich dargestellt werden.

Die folgenden Punkte sind bei einer Fitness Website wichtig:

  • Schlichtes Design: Die Gestaltung deiner Website sollte zu deiner Marke passen und sich an den Farben deiner Corporate Identity orientieren.
  • Klare Call to Actions: Überlege dir, welches Ziel die Besucher deiner Website erreichen sollen? Möchtest du sie zur Buchung deiner Trainings überleiten oder sollen sie für deinen Newsletter anmelden? Dein festgelegtes Ziel sollte auf deiner Seite klar im Fokus stehen.
  • Mobile Optimierung: Der Großteil aller Websitebesuche wird heute vom Smartphone getätigt, deine Website sollte also für die mobile Ansicht optimiert werden. Die gängigen Website-Anbieter, wie Wix oder WordPress, verfügen meist über ein responsives Design, das sich der Bildschirmgröße anpasst. Dennoch gilt: Teste deine Website unbedingt auf Herz und Nieren auf deinem Smartphone.
  • Ladezeit: Für dein Ranking bei Google spielt die Ladezeit deiner Website eine wichtige Rolle. Mit kostenlosen Tools wie Google Pagespeed kannst du deine Ladezeit überprüfen und dann gegebenenfalls optimieren.
  • Buchbarer Trainingsplan: Damit du die Besucher deiner Website auch zu Besuchern deines Fitness Studios machst, solltest du unbedingt einen buchbaren Trainingsplan auf deiner Website integrieren. Mit dem Fitness Buchungssystem von Eversports können deine Websitebesucher mit einem Klick deine Trainings buchen und direkt bezahlen.

3. Fitness Marketing durch effektives Community Management

Die meisten Gyms und Studios wissen es bereits – Sport verbindet Menschen. Als Studioinhaber ist es deine Aufgabe deinen Mitgliedern diesen Sinn einer Gemeinschaft zu vermitteln. Fitness Studios, die keine Gemeinschaft bilden, werden über kurz oder lang ihre Mitglieder an andere Studios verlieren.

Community Management als einer deiner Fitness Marketing Aktivitäten lässt sich auf verschiedene Art und Weisen umsetzen. Auf Instagram kannst du zum Beispiel deine Community mit kreativen Fitness Challenges motivieren, durch Instagram Live’s mit deiner Community direkt in Kontakt bleiben oder mit regelmäßigen Postings deine Mitglieder auf dem Laufenden halten. Auch Facebook Gruppen eignen sich für dein Fitness Marketing, denn damit gibst du deiner Community einen Raum, in dem sie sich austauschen oder zu gemeinsamen Trainings motivieren können. Manch Fitness Studios arbeiten auch mit WhatsApp Gruppen.

Tipp: Sorge dafür, dass sich deine Mitglieder in deinem Fitness Studio wertgeschätzt fühlen. Jeder freut sich ab und zu über eine kleine Aufmerksamkeit, auch deine Mitglieder wollen für ihre Treue belohnt werden. Mit der neuen Rabattfunktion von Eversports kannst du im Handumdrehen individuelle Rabattcodes erstellen und deinen Mitgliedern per E-Mail oder über andere Kanäle zukommen lassen. Das sorgt für den extra Motivationsschub.

Das Profil von CrossFit Vienna - The Loft auf dem Eversports Marktplatz mit Tausenden von Nutzern.

4. Positive Bewertungen sind die beste Werbung für dein Fitness Studio

Bewertungen sind aus der Online-Welt nicht mehr wegzudenken, sie helfen dabei Vertrauen aufzubauen und deiner Marke mehr Persönlichkeit zu verleihen. Fast 80% aller potentiellen Käufer vertrauen Bewertungen im Netz. Deshalb sind Bewertungen auch für dein Fitness Marketing wichtig. Viele nutzen die positiven Bewertungen ihrer Kunden dafür, Werbung auf Instagram oder Facebook zu schalten oder als Erfahrungsberichte auf ihrer Website. Denn nichts ist wertvoller, als ehrliche Meinungen deiner bestehenden Kunden.

Um Bewertungen zu sammeln gibt es unterschiedliche Kanäle. Auf Google kannst du Bewertungen sammeln, sobald du für dein Fitness Studio einen Google My Business Account erstellt hast. Danach solltest du dir eine gute Strategie überlegen, um Bewertungen zu generieren. Kleine Belohnungen können dir dabei helfen, deine Kunden zu motivieren eine Bewertung abzugeben. Du könntest deine Bewertungsstrategie zum Beispiel mit Rabattangeboten verbinden.

Auch in der Eversports App spielen Bewertungen eine wichtige Rolle. Buchen deine Kunden über die Eversports App werden sie automatisch nach dem Training in deinem Fitness Studio gefragt, wie ihnen das Training gefallen hat. Sie können dann ganz einfach mit Hilfe von Sternen dein Studio bewerten, zusätzlich können sie ihre Erfahrungswerte schriftlich in deinem Profil hinterlassen.

CrossFit Vienna Instagram Posting - FItness Marketing
Instagram Posting von CrossFit Vienna

5. Zeige Präsenz in sozialen Netzwerken

Social Media ist heutzutage so wichtig, dass wir dem Thema noch mal einen extra Punkt gewidmet haben. Facebook, Instagram und Co. eignen sich nicht nur dafür eine Community aufzubauen und damit deine organische Reichweite zu steigern. Auch Kooperationen mit Influencern und anderen Trainern aus der Fitness Branche eignen sind ideal, um deine Social Media Präsenz zu erhöhen. Mit Rabattcodes für Influencer kannst du effektives Affiliate Marketing betreiben und hast so tolle Möglichkeiten neue Kunden für dein Fitness Studio zu gewinnen.

Aber nicht nur das, durch Facebook Werbeanzeigen steht dir auch das gesamte Facebook Netzwerk für deine Fitness Werbung zur Verfügung. Retargeting Anzeigen eignen sich perfekt, um die Personen zu erreichen, die bereits auf deiner Website waren, aber noch kein Training bei dir gebucht haben. Mit exklusiven Rabattcodes für diese Kunden steigerst du die Chancen, dass diese Personen jetzt zuschlagen. Denn mit zeitlich begrenzten Rabattaktionen sorgst du dafür, dass dein Angebot künstlich verknappt und diese Personen einfach zuschlagen müssen. Mehr Ideen für kreative Rabattaktionen findest du in diesem Artikel.

New call-to-action

Artikel teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on google
Share on whatsapp

Ähnliche Artikel

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on google
Share on whatsapp
Eversports Manager Logo